Kassenärztlich zugelassene Psychotherapeuten und Psychiater in Bayreuth und Umgebung
Kassenärztlich zugelassene Psychotherapeuten und Psychiater in Bayreuth und Umgebung

Neuropsychologische Therapie

Neurologische Erkrankungen können mit Veränderungen in der geistigen Leistungsfähigkeit einhergehen. In der Neuropsychologie werden diese Veränderungen untersucht und behandelt. Durch computergestützte Therapien, den Einsatz von Hilfsstrategien und einem besseren Verständnis für die Probleme, können Betroffene wieder zu mehr Lebensqualität finden.

Beispiele für Erkrankungen, bei denen eine neuropsychologische Therapie indiziert sein kann:

·        Schlaganfall, Gehirnblutung

·        Multiple Sklerose (MS)

·        Parkinson

·        Schädel-Hirn-Trauma

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen

·        Eine neurologische Erkrankung des zentralen Nervensystems wurde festgestellt und

·        kognitive Leistungseinschränkungen liegen vor

·        Falls bereits eine Diagnose über kognitive Leistungseinschränkungen gestellt wurde, darf diese nicht älter als fünf Jahre sein.

·        Eine bereits festgestellte Demenz gilt als Ausschluss für eine Neuropsychologische Therapie

 

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung einer Neuropsychologischen Therapie immer eine Diagnose vergeben werden muss, welche die kognitiven Probleme beschreibt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaft Bayreuther Psychotherapeuten und Psychiater